Micro-Sim fürs IPad von BOB

Der Mobilfunk-Discounter BOB macht sich bereit fürs iPad. Dieses braucht anscheinend jetzt doch noch ein wenig länger, bis es auch in Europa verfügbar ist, aber BOB steht mit Gewehr bei Fuss und wartet auf dessen Markteinführung. Um das iPad auch mit mobilen Internet nutzen zu können, benötigt das iPad im Unterschied zum iPhone nämlich eine Micro-Sim (und eben keine herkömmliche SIM-Karte). Die Micro-Sim ist, wie der Name schon sagt, kleiner als eine normale Sim-Karte.

Manche sagen dazu Geschäftemacherei, andere nennen es fortschrittlich. Sei es wie es sei, wer ein iPad mobil nutzen möchte, der kommt nicht umher sich eine Micro-Sim zuzulegen – die herkömmlichen Handy-Sims sind hier wie bereits beschrieben, nicht geeignet.

BOB bietet neben der herkömmlichen SIM-Karte auch eine Micro-Simkarte an. BOB-Breitband ist preislich sehr attraktiv:

Sobald BOB Breitband aktiviert ist, hat man 1 GB Startguthaben inkludiert. Das Guthaben ist 12 Monate gültig. Wenn die Anmeldung bestätigt wird, wird das Restguthaben auf dem ersten Rechnungsbetrag gutgeschrieben. Hier die einzelnen Preise für BOB-Breitband:

Pro angefangenes GB / Monat 4 Euro
Monatliche Grundgebühr 0 Euro
Aktivierungsentgelt 0 Euro
Bindung keine

Mehr Informationen zu http://www.bob.at/microsim gibt es auf der Website von BOB.

3 Gedanken zu „Micro-Sim fürs IPad von BOB

  1. weißt du was zur Nutzung von iPhone 4 mit Bob Sim (Vertrag Telefonie) und zusätzlich microSIM (Nutzung Internet)…??

  2. “ Um das iPad auch mit mobilen Internet nutzen zu können, benötigt das iPad im Unterschied zum iPhone nämlich eine Micro-Sim“
    Mit dieser Aussage beweist Ihr, dass ihr keine Ahnung habt, wovon ihr hier schreibt.
    Auch das iPhone benötigt eine Micro-Simkarte. Der Trick mit der Nagelschere für eine Android-Simkarte geht meistens schief.
    Die Seite ist daher für ich tot, weil ich nicht weiß wie viel Unsnn hier noch steht.

  3. Lieber Salome,

    bitte bedenke, dass dieser Artikel vom Jahr 2010 ist und es damals beim IPhone noch gang und gäbe war, KEINE Micro-Sim zu verwenden, sondern es erstmalig beim IPad angewendet wurde. Die Micro-SIM ist noch relativ jung und wurde erst mit dem iPhone 4 in die Welt des iPhones transportiert. Davor gab es diese aber schon beim IPad, was dieser Artikel eben damals ansprach 🙂

Kommentare sind geschlossen.