Handy online kaufen?

Handy? Aber sicher! So lautet wohl das Motto der meisten Österreicher, wenn es um die Besitz- und Benutzerfrage eines Handys geht. Doch warum auch nicht? Schließlich erlauben die heutigen Alleskönner weitaus mehr als das Telefonieren und das Versenden von Textnachrichten: Im Internet surfen, mit Freunden chatten, Musik hören und Fotos schießen; dies sind nur einige wenige der derzeitigen Möglichkeiten eines modernen Smartphones. Doch so schön und praktisch die Benutzung der kleinen High-End Handys auch sein mag; die Kosten für die Geräte übersteigen oftmals die finanziellen Möglichkeiten des Verbrauchers und lassen viele Menschen sogar in die Schuldenfalle tappen. Um dies zu verhindern, können allerdings einige grundsätzliche Tipps und Tricks beachtet werden…

Kauf im Web
Ein großer Kostenpunkt kommt auf den zukünftigen Handy-Besitzer – sei es nun das brandneueste Smartphone oder das klassische Tastenhandy – beim eigentlichen Gerätekauf zu. Im Gegensatz zu den diversen (und in der Regel kaum voneinander abweichenden) Preisen der hiesigen Elektro- und Supermärkte, lassen sich im Internet allerdings durchgehend Schnäppchen finden. So können insbesondere gebrauchte Modelle auf Plattformen wie e-Bay günstig erworben werden. Doch nicht nur im gebrauchten, sondern auch im neuen Zustand tun sich bei den unzähligen Web-Angeboten erstaunliche Kostenvorteile auf! Zudem erfolgen der Kauf sowie die Bezahlung der Modelle auf Plattformen wie Amazon sehr seriös und kulant, sodass das Handy beim Fehlkauf auch wieder zurückgeschickt werden kann.

Apropos zurückgeschickt: Viele Handys lassen sich auch als „generalüberholte“ Ware kaufen: Dabei handelt es sich genau um diese Posten, die innerhalb der 2-Wochen-Umtauschfrist zurückgegeben und generalüberholt wurden, also keine Mängel mehr aufweisen. Solche Modelle kosten oftmals nur noch die Hälfte vom eigentlichen Neuwert!

Vor und Nachteile
Viele sehen das Shoppen im weltweiten Web als einen Vorteil an, da in der Regel eine große Zeitersparnis mit dem Einkaufen im Internet einhergeht. Andere sehen hingegen das Einkaufen im Supermarkt als die „sicherere“ Variante an, da sie nur dort das Gerät tatsächlich in der Hand halten, es ausprobieren und gegebenenfalls Fragen stellen können. Fakt ist allerdings, dass sich mit dem Kaufen per Online-Bestellung einige Euros sparen lassen und sich eigentlich für jeden Käufer eignet, der über eine eigene Internetadresse verfügt. Denn falls kein Internetanschluss oder kein entsprechendes Medium (PC, Note- oder Netbook etc.) vorhanden sein sollte, kann auch das Internetcafe aushelfen.

Tipps zum Online-Kauf
Generell gilt, dass lediglich seriöse Anbieter genutzt werden sollten. Amazon ist beispielsweise ein sehr vertrauenswürdige Unternehmen, dort kann ohne Bedenken ein Handy bestellt werden. Aber auch hier gilt, dass  die Ware nach dem Erhalten stets auf Herz und Nieren geprüft werden soll, um einen eventuellen (und kostenlosen) Umtausch wahrnehmen zu können.
Sollte das Handy im gebrauchten Zustand ersteigert werden, sollten Sie sich außerdem vergewissern, dass das Gerät über keinen Sim-Lock verfügt oder die Zeit der Kartenbindung abgelaufen ist. Ansonsten können Sie das Handy lediglich an- und ausschalten!  Ein weiterer heißer Tipp ist, dass man bei den Mobilfunkanbieter online ein Handy kauft, denn hier lassen sich meist Online-Rabatte erzielen, im Vergleich zu einem Kauf im Laden!