10 Jahre Telering: Neue Tarife mit Zehn, Super Zehn und Doppel Zehn

TeleRing feiert seinen Geburtstag und so mancher wird sich fragen, was ist denn nur mit TeleRing passiert. In den Anfangszeiten war TeleRing DER Mobilfunkanbieter mit den besten Preisen, doch mittlerweile ist TeleRing zu einer einfachen Tochter der T-Mobile geworden. Statt „weg mit dem Speck“ darf man jetzt nur noch den Inder fragen.

Die Jubiläums-Tarife von TeleRing – ZEHN
Bisher hießen die TeleRing Tarife „Basta“, jetzt im Geburtstagszeitraum nennen sie sich  „Halbe Zehn“ (um 5 Euro statt vorher „Kleiner Basta“ um 7 Euro), „Super Zehn“ um 10 Euro (vorher „Basta“ um 15 Euro) und „Doppel Zehn“ um 20 Euro (vorher „Großer Basta“ um 25 Euro).

Das bedeutet, dass TeleRing ihre Grundgebühr bei allen drei Tarifen gesenkt hat.  Hier die Tarife und die inkludierten Minuten bzw. SMS im Überblich:

                   Halbe Zehn    Super Zehn    Doppel Zehn

Grundgebühr        Euro 5,-      Euro 10,-     Euro 20,-
Alle Netze         250 Min       1000 Min      2000 Min
tele.ring          -             unlimitiert   unlimitiert
SMS                -             -             -
Nach Inklusivmin.  Euro 0,29     Euro 0,29     Euro 0,29
Taktung            60/60         60/60         60/60
Aktivierungsgebühr Euro 49,90    Euro 49,90    Euro 49,90
Jugendbonus        100 SMS       100 SMS       100 SMS

Verglichen mit dem Big Bob oder dem X-Yesss Tarif gings noch billiger (1000 Minuten und 1000 SMS für 8,80 Euro – für alle, ohne Altersbeschränkung).

Android Linux auf dem iPhone

Endlich gibts Flash auch am iPhone – zumindest, wenn das iPhone OS durch den Erzfeind Android (von Google) ersetzt wird. Ein findiger Geek hat das Unmögliche anscheinend Möglich gemacht und hat sein iPhone 2G mit einem Android OS bespielt. Dieses Programm stellt er nun allen Interessierten zur Verfügung, wobei dieses noch nicht für 3G funktioniert. Neben den Files wird auch eine Readme-Datei als Anleitung zur Verfügung gestellt.

Hier das Demonstrationsvideo wie Android auf einem iPhone aussehen kann:

Original Blogpost zu finden hier: http://linuxoniphone.blogspot.com/2010/04/ive-been-working-on-this-quietly-in.html

X-Yesss Tarif versus Big BOB

Nachdem BOB mit seinem Tarif „Big-BOB“ die Preisschlacht wieder eröffnet hat, kontert nun Yesss mit seinem Tarif „X-yesss“.

Diejenigen die sich den X-yesss Tarif genau ansehen, werden aber gleich feststellen, dass hier nichts besser ist im Vergleich zum „BIG BOB“. Die monatlichen Kosten und die angebotenen Freiminuten und SMS sind ident und die Kosten für darüber hinaus anfallende Sprachtelefonie beläuft sich bei X-yesss bei 9 Cent, statt bei Bob bei 4 Cent.

Der X-yesss Tarif im Detail:

Vertragsoption X-yesss! (inkl. USt.):
Monatliche Grundgebühr* 8,80 Euro
Inkludierte Minuten in alle Netze österreichweit** 1.000
Inkludierte SMS in alle Netze österreichweit** 1.000
Jede weitere Minute in alle österreichischen Netze 9 Cent
Jede weitere SMS 9 Cent
yesss! Kundendienst 810810 von Ihrem Handy 9 Cent
Anmeldegebühr für Neukunden Keine
Ummeldegebühr für bestehende yesss! Kunden 9 Euro
Bindung Keine
Taktung*** 60/60
Datentarif 4 Cent****/32 KB

Insgesamt soll Yess bereits mehr als 600.000 Kunden haben. Im gesamten Orange Netz telefonieren rund 2,2 Millionen Österreicher.

Micro-Sim fürs IPad von BOB

Der Mobilfunk-Discounter BOB macht sich bereit fürs iPad. Dieses braucht anscheinend jetzt doch noch ein wenig länger, bis es auch in Europa verfügbar ist, aber BOB steht mit Gewehr bei Fuss und wartet auf dessen Markteinführung. Um das iPad auch mit mobilen Internet nutzen zu können, benötigt das iPad im Unterschied zum iPhone nämlich eine Micro-Sim (und eben keine herkömmliche SIM-Karte). Die Micro-Sim ist, wie der Name schon sagt, kleiner als eine normale Sim-Karte.

Manche sagen dazu Geschäftemacherei, andere nennen es fortschrittlich. Sei es wie es sei, wer ein iPad mobil nutzen möchte, der kommt nicht umher sich eine Micro-Sim zuzulegen – die herkömmlichen Handy-Sims sind hier wie bereits beschrieben, nicht geeignet.

BOB bietet neben der herkömmlichen SIM-Karte auch eine Micro-Simkarte an. BOB-Breitband ist preislich sehr attraktiv:

Sobald BOB Breitband aktiviert ist, hat man 1 GB Startguthaben inkludiert. Das Guthaben ist 12 Monate gültig. Wenn die Anmeldung bestätigt wird, wird das Restguthaben auf dem ersten Rechnungsbetrag gutgeschrieben. Hier die einzelnen Preise für BOB-Breitband:

Pro angefangenes GB / Monat 4 Euro
Monatliche Grundgebühr 0 Euro
Aktivierungsentgelt 0 Euro
Bindung keine

Mehr Informationen zu http://www.bob.at/microsim gibt es auf der Website von BOB.

3-Ideal um 5,00/Monat, 3-All-in 2000 für 19,00/Monat

Drei hat an ihren Tarifen geschraubt und hat etwas Neues, denn ab sofort gibt es 3-Ideal 500 für 5,00 Euro pro Monat, sowie den 3-All-in 2000 für 19,00 Euro im Monat. Der erstgenannte Tarif, der 3Ideal 500 ist ein Tarif für jene die nur Telefonieren möchten, der zweite Tarif, der 3All-in 2000 ist ein Tarif für Hardcore- und Multimedia-User.

3Ideal 500:

Ab sofort gibt es 3Ideal 500 für nur mehr 5 statt 10 Euro. Mit dabei sind 500 Freiminuten und beliebte Handys ab nur 3 Euro. Der Wermutstropfen bei den Paketen von 3 ist jedoch, dass die angegebenen Freiminuten nur zur Hälfte für alle Netze gelten, denn 50 Prozent der hier inkludierten Minuten und SMS gelten in alle Netze, danach stehen 50 Prozent für den netzinternen Gebrauch zur Verfügung.

3All-in 2000:
Für Vieltelefonierer und jene die viele SMS schreiben und auch mal gerne mobil im Internet surfen möchten hat 3 den 3All-in 2000 Tarif. Dieser Tarif hat  2000 Freiminuten (Achtung: wieder nur 50 % in alle Netze, danach nur kostenlos ins eigene 3-Netz!), 1000 SMS (gleiches auch hier 50 % kostenlos in alle Netze, danach nur noch kostenlos ins eigene Netz) und 1 GB Datenvolumen für nur 19,00 Euro monatlich.
Zusätzlich bietet 3 im Moment auch ein Testen von 3MoreMail, dem E-Maildienst von 3. 3MoreMail kann nun in allen Pakete kostenlos drei Monate am Handy gestestet werden.
Zusätzlich bekommen jetzt alle 3Kunden kostenlos E-Mails am Mobiltelefon. Denn das neue Zusatzpaket 3MoreMail kann jetzt für drei Monate gratis getestet werden, danach kostet das Service nur 1 Euro monatlich inklusive dem Datenvolumen für den gesamten E-Mail-Verkehr.
3Ideal 500 für nur 5 Euro monatlich gibt es ab sofort bei 3.

3 hat in Österreich im Moment bereits 905.000 Kunden (Stand: März 2010), weltweit zählt die 3G-Gruppe 26,8 Mio. Kunden.

A1 Smartphone Tarif

A1 hat heute seine neuen Smartphone Tarife vorgestellt und naja, bahnbrechendes sieht man hier leider nicht, denn viel Bewegung werden diese neuen speziellen Tarife für Smartphones nicht bringen.

Was hat A1 heute für Tarife vorgestellt:
„A1Smart Inclusive 1000″ mit der Taktung 60/60) bietet im All-Inclusive Paket 1.000 Freiminuten bzw. SMS in alle österreichischen Netze sowie zusätzliche 1.000 freie Minuten zu A1, B.FREE und zur Mobilbox und 1 GB Datenvolumen. Dieser Tarif kostet 25,00 Euro im Monat.

Der Smartphone Tarif für Vieltelefonierer ist der „A1 Smart Inclusive 2000″. Dieser kostet 35,00 Euro im Monat. In diesem Vieltelefonierer Paket sind inbegriffen:

  • 2000 Freiminuten  bzw. SMS,
  • 2.000 Minuten zu A1, B.FREE und Mobilbox sowie
  • 2 GB Datenvolumen.

Bei beiden Tarifen ist es so, dass wenn die kostenlosen Freieinheiten aufgebraucht sind, fällt für jede Sprachminute, SMS bzw. MB einheitliche 25 Cent an.

Der Wermutstropfen an diesen Tarifen: D’ieses Smartphone-Angebot gilt bis 31. Mai. Diejenigen die bei A1 ein Smartphone kaufen, nach dem 31.5. müssen für die oben genannten Smartphone Tarife zusätzliche EUR 10,00 bezahlen.

3 Festnetz – billiger als Tik Tak Tarif der Telekom Austria

In den letzten Tagen hat 3 eine Werbung für ihr neues Produkt „3 Festnetz“ auf den Markt gebracht und so manch einer wird sich bereits gedacht haben, was da wohl dahinter steckt, denn es wird hier geworben, dass die Kosten im Vergleich zum Tik-Tak Tarif der Telekom Austria um monatlich 3,00 € günstiger ist und noch dazu 1.000 Freiminuten enthält. Mit dem Produkt „3Festnetz“ telefoniert der 3 Kunde um günstige 12,98 Euro/Monat statt 15,98 Euro mit dem Tik-Tak privat Tarif bei der Telekom Austria. Zusätzlich sind bei 3Festnetz auch noch monatlich 1.000 Freiminuten inkludiert. Weiters kann hier auch mobiles Internet mitbestellt werden. Für zusätzliche 3,00 €/Monat erhält der 3Festnetz Kunde monatlich 3 GB zum mobilen surfen von zu Hause aus.

Wie funktioniert 3 Festnetz aus technischer Sicht?

Man bestellt 3 Festnetz und erhält eine Box an die man sein Telefon anschließt. Die Box kostet einmalige 3,00 €. In dieser Box ist eine 3-SIM Karte, also man telefoniert über das Handynetz. Man bekommt von 3 eine unverbindliche Testzeit von drei Tagen. Erst dann, wenn man sich dafür entscheidet, wird die Rufnummer des Festnetzes portiert. Das bedeutet, dass wenn später jemand die Festnetznummer anruft, diese Person über das Handynetz auf den Festnetz-Apparat kommt. Die eingehenden Anrufe müssen den jeweiligen Mobilfunk-Tarif bezahlen und nicht mehr die Kosten des Festnetzes. (Update am 3.8.2010 nach einem Hinweis von Drei – Danke!) werden ganz normal als Anruf ins Festnetz vergebührt.
Wenn neben der 3 Festnetz-Telefonie auch noch die 3 GB Internetoption gewünscht wird, so kann man sich einen zusätzlichen WLAN Router dazu ordern. Dieser kostet je nach Ausführung 29,00 oder 59,00. Update am 3.8.2010: Dieser kostet pauschal 3,00 Euro.Auch hier wird zum Surfen das bestehende 3 Handynetz verwendet.

BigBOB ist wieder da.

BOB hat wieder seinen BigBOB Tarif mit dem man wirklich günstig telefonieren und SMS schicken kann. Für monatliche EUR 8,80 telefoniert man 1.000 Minuten kostenlos in alle Netze Österreichs. Dazu kann man auch noch 1.000 SMS kostenlos verschicken!

Falls man mehr wie 1.000 Minuten telefoniert oder über die monatlichen 1.000 freien SMS kommt, so müssen zusätzliche 4 Cent je Minute bzw. SMS bezahlt werden (bis auf Dienste- und Mehrwertnummern (0718, 0780, 08xx, 09xx,118xx), m-commerce, Nummern, Betreiber-Kurzrufnummern sowie für, abgehende Sprachverbindungen zu ausländischen Anschlüssen. Das schöne an BigBOB ist, dass es keinerlei Bindung gibt, das bedeutet man kann jederzeit umsteigen.

Der Wermutstropfen ist bei BOB generel, dass es keine subventionierten Handys gibt. Hier die Tarifdetails von BigBOB:

Monatliche Grundgebühr 8,80 Euro
Inkludiert in alle Netze österreichweit 1000 Minuten
+ 1000 SMS
Jede weitere Minute in alle Netze 4 Cent
Jede weitere SMS in alle Netze 4 Cent
Bindung keine
Taktung 60/60