A1 Smart 3000 Tarif

A1 Smart 3000 ist ein Tarif für Telefonate, der sich ideal für Smartphone eignet. A1 Smart 500 bietet neben 2000 Freiminuten auch 1000 Frei SMS und ein Datenvolumen von 1.000 MB. Der Bereitstellungspreis beträgt einmalig 19,90. Er muss gezahlt werden, damit dem Benutzer der Tarif zur Verfügung gestellt werden kann. Nach dem Bereitstellungspreis fallen monatliche Kosten von 24,90 Euro an. Mit diesem Geld werden unter anderem die Handy Endkosten abbezahlt. Die Flatrate bietet 2000 Freiminuten. Diese unterteilen sich wie folgt: Von den 2000 Freiminuten kann man 1000 Freiminuten in alle Netze telefonieren. Mit den restlichen 1000 Freiminuten kann man zu A1, B.free und zu A1 Mobilbox kostenlos telefonieren. Europaweit gelten keine Freiminuten. Im Tarif sind außerdem 1000 Frei SMS enthalten, die man zu den Anbietern aller Netze senden kann. Im Tarif ist ein Datenvolumen von 1000 MB enthalten, das kostenlos genutzt werden kann. Sollten alle Frei Minuten und alle Frei SMS verbraucht sein, so kostet jeder Anruf zu A1, sowie den anderen Netzen 0,29 Euro. Der Preis für SMS und 1 MB entspricht außerdem den Kosten von 29 Cent. Hinter dem Vertrag verbirgt sich auch eine Sim Pauschale. Sie beträgt im Jahr 19,90 Euro. Weitere Tarifinformationen zu und von A1 findet man im Internet.

YESSS 2000 Tarif

YESSS hat mit „YESSS! 2000“ einen neuen Tarif vorgestellt und will damit wieder mehr Kunden ködern. Mit dem YESSS 2000 Tarif bekommt man 2.000 Einheiten zur freien Verfügung. Jede Einheit ist

  • 1 Sprachminute
  • 1 SMS
  • 1 MB Datentransfer

und kann daher flexibel eingelöst werden. Die Kosten für den neuen Tarif liegen bei pauschalen 10,00 Euro pro 30 Tage. Mit diesen 2000 Einheiten kann man also z. B. 600 Minuten telefonieren, 300 SMS schreiben und 1.100 MB versurfen. Wie es bei YESSS üblich ist, bekommt man kein Handy automatisch dazu. Wer also ein Handy kaufen möchte, der sollte sich das Handy selbst organisieren, oder eines von YESSS dazunehmen, dieses wird aber NICHT subventioniert, wie es bei Orange, Drei & Co sonst der Fall ist.

Gültig sind die 2000 Einheiten beim YESSS 2000 Tarif jeweils 30 Tage, danach verfällt das Einheiben-Guthaben.

Günstige Handytarife in Österreich

Am österreichischen Markt gibt es eine Vielzahl an Handytarifanbieter und somit sollte für jeden etwas dabei sein.

Die derzeit größten Anbieter sind in Österreich:

  • 3  (Drei)
  • Orange
  • T-Mobile
  • A1 (größter Anbieter)

Die noch kleinen Anbieter, die zu A1 bzw. Orange zugehörig sind und sich auf Billigtelefonie mit beschränktem Handyangebot spezialisiert haben sind:

  • Bob
  • yessss

Hier die günstigen Tarife der einzelnen Anbieter im Vergleich:

Günstige Tarife bei Drei

Als erstes nehme ich den Tarifanbieter 3, der Vertrags- und Wertkartentarife anbietet. Dieser bietet eine Vielzahl an Tarifen (Vertrag) beginnend mit einer Grundgebühr von 5 Euro (für Wenigtelefonierer) bis zu einer Grundgebühr von 40 Euro (Vieltelefonierer, also viele Freiminuten und SMS). 3 verwendet hauptsächlich das UMTS-Netzwerk, somit ist Videotelefonieren sehr einfach möglich, jedoch ist die Netzabdeckung in Österreich noch nicht ganz vorhanden. 3 bietet vorallem viele Angebote, wie zB. das Gratistelefonieren in 3 Netze in die Länder Großbritannien, Italien, Irland, Australien, Schweden und Dänemark. Es gibt auch andere Angebote, wie den Wegfall der Aktivierungsgebühr bei Online-Anmeldung oder die Wahl einer gratis Zusatzoption zum Tarif. 3 bietet aber auch Wertkartentarife an, die sogenannten 3ReloadExtreme, zu relativ billigen Preisen. Zusätzlich gibt es noch den 3SuperSimtarif, der keine Bindung vorraussetzt, aber man auch kein Handy zum Vertrag bekommt.

Günstige Tarife bei T-Mobile

Dann gibt es als weiteren noch T-Mobile. Dieser Anbieter hat auch viele Tarife zur Auswahl, obwohl im Vergleich die Preise höher liegen. Man genauso wie bei 3 wählen zwischen Tarifen mit oder ohne Handy. T-Mobile verwendet das GSM und UMTS-Netz und deckt somit ganz Österreich ab. Weiters bietet T-Mobile für Kunden unter dem 27. Lebensjahr spezielle, verbilligte Tarife.

Günstige Tarife bei Orange

Als weiteren Anbieter gibt es Orange. Orange bietet Tarife für jedermann an, beginnend von Tarifen für Jugendliche bis Businesskunden. Bei Orange gibt es auch einen Extratarif für Kunden, die in die Türkei Telefonate führen. Ein großer Vorteil von Orange ist, dass in den meisten Tarifen SMS in EU-Länder gleich viel kosten, wie ins Inland (bei FreiSMS also kostenlos).

Günstige Tarife bei A1

Als letzten großen Handytarifanbieter möchte ich A1 nennen. A1 hat die teuersten Tarife im Vergleich zu den anderen drei Großanbietern. Ein wesentlicher Vorteil von A1 ist die gute Netzabdeckung in ganz Österreich.

Günstige Tarife bei BOB

Zu den kleineren Anbietern gilt Bob. Bob hat sehr billige Tarife zur Auswahl. Vorallem Wertkartentarife sind sehr kostengünstig. Dafür ist Bob nicht für Anrufe außerhalb von ÖSterreich geeignet, da die Roamingpreise sehr hoch sind.

Günstige Tarife bei YESSS

Als allerletzten Anbieter möchte ich yesss vorstellen. Yesss spezialisiert sich hauptsächlich auf Wertkartentarife. Diese sind unter anderem im Discountmarkt Hofer erhältlich.

Handytarif Vergleich

Jetzt, da Weihnachten naht, versuchen die Handyanbieter, sich gegenseitig mit den Weihnachtsangeboten zu übertrumpfen, um mit zahlreichen Vergünstigungen, Boni etc. zu Kunden zu kommen.

Bevor man aber eines dieser Angebote annimmt, sollte man sich genau überlegen, welchen Tarif man wirklich benötigt – die Betonung auf „wirklich“.

Man sollte anhand der letzten Handyrechnungen zu versuchen, sein Telefonierverhalten genau zu analysieren. Mit wem telefoniere ich oft und um welche Tageszeit? Schreibe ich viele SMS? Benötige ich ein Datenpaket? Telefoniere ich im oder ins Ausland? Eine nicht unwesentliche Frage ist natürlich auch, ob und falls ja welches Handy ich zu dem Vertrag benötige. Ist schon ein iPhone vorhanden, dann wird es genügen, einen „nur-Sim“-Tarif zu wählen, bei dem auch die Bindungsdauer minimal ist. Möchte ich erst in die Welt der Smartphones einsteigen, sollte man in die Shops der Handybetreiber gehen und diese einmal „live“ testen, in die Hand nehmen und schauen, wie man mit dem Touchscreen zurechtkommt.
Eine gute Übersicht für alle, die sich nicht durch die Homepages der Handyprovider quälen wollen, findet man unter http://www.tarife-check.at/index.php?rubrik=mobilfunk&p=mobilfunk&kategorie=sprache&sub_kategorie=vertrag&go=de.
Hier sind die aktuellen Tarife der Carrier zu finden und helfen vielleicht dann bei der Auswahl des passenden Handytarifs.

X-BOX gratis zu jedem Windows Phone 7 Handy

Am 21.10.2010 gibt es in jedem A1 Shop eine gratis X-Box dazu, wenn man sich ein Windows 7 Handy inklusive einem A1-Vertrag kauft! A1 schenkt gemeinsam mit Microsoft die X-Box dazu, wenn man eine A1 Erstanmeldung oder eine My-Next Anmeldung durchführt bei einem A1 Smartphone welches mit Windows Phone 7  läuft. Beispielsweise gibt es das HTC 7 Handy ab 0,00 Euro im Portfolio von A1.

Die bisherigen Tests und Pressestimmen lassen davon ausgehen, dass das Windows Phone 7 Betriebssystem wirklich ein gutes Betriebssystem für Handys ist und es wirklich den aktuellen Standards entspricht. Damit muss sich Windows nicht mehr hinter Apple und Android verstecken, wenn es um Betriebssysteme für Smartphones geht. Gerüchten zufolge wurde sehr viel von den Platzhirschen abgekupfert. Bannbrechende Neuerungen wird man beim Windows 7 Phone jedoch nicht finden, Microsoft hat sich darauf beschränkt das zu machen, was die Konkurrenz bisher schon gut machte.

Was aber interessant sein könnte:

Windows 7 Phone hat eine sehr gute Integration des Gaming Konzepts bzw. der Xbox Live. Damit soll das Smartphone zum Spielen einladen. Ob dies nun wirklich so der Fall ist, wird die Praxis zeigen. Es könnte jedoch eine tolle Alternative für Jugendliche sein, welche gerne zwischendurch mal spielen. Für die Business-User ist dieses Feature wohl zumeist unnütz.

Die Aktion existiert nur offline. Online kann das Windows 7 Handy inklusive gratis XBox nicht bestellt werden!

Handytarifrechner Österreich

Der Handytarifrechner für Österreich hilft einem dabei den billigsten Handytarif zu finden und bringt damit Licht ins Dunkel des Tarifdschungels bei den Handytarifen. Es gibt einen echten Wildwuchs bei den Handytarifen in Österreich und es wird immer schlimmer und schlimmer. Die Innovationszyklen der Mobilfunkprovider sind immer kürzer und so gibt es alle paar Wochen eine neue Aktion mit neuen Tarifen. Kein Wunder, dass sich hier viele nicht mehr zurecht finden. Aber das muss wirklich nicht sein, denn es geht auch anders! Dank eines Handytarifrechners!

Handytarifrechner

Es gibt online ein paar Handytarifrechner. Die Pflege bzw. Eingabe dieser online Rechner ist aber mitunter schwierig, bzw. benötigen diese sehr exakte Angaben, um auch ein zufriedenstellendes Ergebnis zu liefern.

Mobilfunkrechner: Hier muss man manuell angeben wie viel man telefoniert in die verschiedenen Netze und zu welchen Uhrzeiten. Es ist ein eher altertümlicher Mobilfunkrechner, denn

AK Fonito Rechner: Dieser Rechner ist ein toller Rechner, WENN ein EGN vorliegt. Ein EGN ist ein elektronischer Einzelgesprächsnachweis, welcher das Gesprächsverhalten bei ihrem bestehenden Vertrag widerspiegelt. Mit der Hilfe dieses EGNs können Sie sehr zielsicher feststellen, welcher Tarif der momentan für Sie günstigste Tarif wäre.

Eine gesamte Übersicht über alle vorhandenen Tarife gibt es als PDF-Datei hier: http://www.mobilfunkrechner.de/akwien/pdf/mobilfunknetz.pdf

Handyvergleich?

Soweit so gut, Sie haben Ihren optimalen Tarif gefunden, jedoch fehlt Ihnen doch noch etwas sehr wesentliches! Das Traum-Handy! Viele Mobilfunkprovider unterstützen das Handy mit einem Rabatt, wenn Sie diesen oder jenen Handytarif nehmen. Mit den im Internet vorhandenen Tarifrechnern ist es leider bislang noch nicht möglich herauszufinden, welches Handy mit welchem Tarif nun die bestmöglichste Entscheidung für einen wäre. Das bedeutet, dass Sie sich noch überlegen müssen, welcher Mobilfunkprovider die höchste finanzielle Unterstützung für das Traum-Handy anbietet, oder ob ein freies Handy vielleicht sogar die günstigste Lösung wäre.