A1 Smart 500 Tarif

Die A1 Smart 500 stellt einen Sprach Tarif für alle Handys und Smartphone in Österreich dar. Wenn man eine A1 Smart 500 Flatrate haben möchte, bietet einem diese viele Vorteile: Nach Abschluss des Vertrages hat man 500 Frei Minuten, mit denen man kostenlos in alle Netze telefonieren kann. Man kann unlimitiert zu A1 und B.free Kunden telefonieren und kommunizieren. Neben diesen Vorteilen kann man auch in der Besten österreichischen Netzqualität telefonieren. Das heißt, man hat sehr wenige bis keine Sprachstörungen bei der Übertragung und man hat fast überall Empfang. Die Freiminuten gelten nur in österreichische Netze. Freiminuten für das Ausland und das EU Ausland existieren bei diesem Vertrag nicht. Das Grundgeld beträgt einmalig 9,90 Euro. Monatlich kostet der Vertrag 12,90 Euro. Wie schon erwähnt hat man 500 Freiminuten mit denen man kostenlos in alle Netzt telefonieren kann. Wenn die Freiminuten verbraucht sind, kosten Anrufe und SMS in alle Netze 0,29 Euro. Eine jährliche SIM Pauschale besteht auch. Sie beträgt jährlich 19,90 Euro. Zu diesem und weiteren A1 Verträgen werden auch immer die neusten Handys angeboten. Welche Handys genau, und zu welchem Preis angeboten werden, erfährt man im Internet auf der A1 Seite. Dort findet man auch weitere Tarifinformationen und weitere nützliche Informationen zum A1 Smart 500.

Hallo 1000: Neuer Orange Tarif

Mit dem Tarif „Hallo 1000“ hat Orange einen neuen Tarif vorgestellt. Bei dem Orange Tarif „Hallo 1000“ sind folgende Leistungen fix inkludiert:

  • 1000 Freiminuten in alle Netze Österreichs
  • 100 SMS innerhalb Österreichs und in die EU
  • 50 MB inkludiertes Datenvolumen

Die Kosten für diesen Tarif liegen bei interessanten 9,00 Euro, statt 18 Euro. Wer bei den Handys nicht so anspruchsvoll ist, der bekommt auch bei diesem Tarif Handys ab 1,00 Euro. Mit 1,00 Euro bekommt man beispielsweise das Smartphone S5620 Monte oder das S3370 Acton. Wer lieber ein Nokia Handy mit dem Hallo 1000 Tarif verwenden möchte, der könnte sich das Nokia 2730 kaufen.

Für Smartphone-Einsteiger ist das Hallo 1000 sicherlich eine interessante Option. Für Hardcore Smartphone Nutzer ist dieser Tarif und die Kosten für die dazugehörigen Handys aber keine Alternative.

T-Mobile HIT Tarif

T-Mobile hat einen neuen Tarif, bzw. Tarife: HIT-Tarif, soll der Konkurrenz das Fürchten lernen, aber mehr als ein Schmunzeln wird der Konkurrenz beim Anblick der Tarife wohl nicht auskommen, denn die HIT-Tarife von T-Mobile sind alles andere als die großen Killertarife. Langsam bestätigt sich der Eindruck, dass die Tarife in Österreich nicht mehr nach unten gehen, außer den doch immer wieder interessanten Angeboten von Drei (Yesss und BOB lassen wir hier mal außen vor, denn diese sind im Bereich Prepaid bzw. Diskonter positioniert).

Ein HIT kommt stelten alleine: HIT 300, HIT 1000, HIT 1500, HIT 2000, HIT Youngstar und HIT 55 PLUS

T-Mobile bringt nicht einen einzelnen HIT Tarif auf den Markt, sondern gleich 6 verschiedene Tarife für die unterschiedlichsten Zielgruppen:

  • HIT 300,
  • HIT 1000,
  • HIT 1500,
  • HIT 2000
  • HIT Youngstar und (für die Jungen)
  • HIT 55 PLUS (Für Personen über 55 Jahre)

Wie es bei T-Mobile üblich ist, müssen bei Erstanmeldung gleich mal 59,90 Euro abgedrückt werden. 10,00 Euro für die SIM-Karte und satte 49,90 Euro für die Aktivierung des Handys bei T-Mobile.

Wer online kauft erspart sich die Anstell- & Wartezeit im Offline-Shop von T-Mobile. Online bekommt man außerdem einen Onlinebonus und 14 Tage Rückgaberecht!



T-Mobile Onlineshop Startseite

Droid X von Motorola: 4,4-Zoll-Display, 8-Megapixel-Kamera und 1-GHZ-Chip

Da ist etwas hoffentlich bald in Anflug auch für Österreich. In den USA wird bereits vom Droid X (Motorola) gesprochen, welches bald von Verizon (Mobilfunkprovider in den USA) auf den Markt gebracht werden soll. Die Fakten zum neuen Flagfschiff Droid X:

  • 4,4-Zoll-Display,
  • 8-Megapixel-Kamera
  • Auflösung von 854 x 480 Pixel
  • Videos auch mit 720p
  • 1-GHZ-Chip

Hier ein cooles Video von Engagded vom Droid X – sieht schon sehr brauchbar aus:

Damit dürfte das Droid X viel interessanter sein als das Droid 2, welches angeblich nur ein paar kleine Hardware-Updates haben soll, verglichen zum aktuellen Droid. Fraglich ist jedoch, ob das Droid X überhaupt nach Europa und dann nach Österreich kommen wird, denn wie bereits angeführt, soll das Droid X momentan nur in den USA auf den Markt kommen.

Es wäre wirklich toll, wenn tatsächlich mehr Mitbewerb zum iPhone nach Österreich kommen würde und Android sollte ja im Laufe des Jahres 2010 DAS OS für Handys werden. Die App-Entwicklung ist ja bereits voll im Gange.