S-Budget Mobile Tarif – :-(

Spar macht nun ernst mit dem S-Budget Mobile Tarif, welcher von TeleRing/T-Mobile stammt und in der SPAR-Kaufhäusern vertrieben wird. Wer bis zum 16.9.2011 das Starterpaket kauft, bekommt für 9,90 Euro 1.000 Sprachminuten und 1.000 SMS. Wer nach dem 17.9.2011 kauft, bezahlt für das gleiche Paket 14,90 Euro.

Mit den 9,90 hat man nun also das Starterpaket für den „S-Budget Mobile“ Tarif und Sprachminuten und Frei-SMS für die ersten 30 Tage. Danach geht es so weiter, dass man die Karte für 8,80 Euro wieder aufladen muss. Wenn die Karte wieder mit den 8,80 Euro aufgeladen ist, erhält man wieder 1000 Sprachminuten und 1000 SMS für weitere 30 Tage. Ein Datenkontigent ist in diesem Tarif nicht enthalten. Wer aber Interesse an Datendiensten hat, der kann sich für 4,00 Euro pro Monat einen Datentarif dazukaufen. Enthalten sind hier 1 GB Freidaten. Wer darüber surft, muss für jedes MB 0,02 Euro pro MB bezahlen, also 20 Euro pro GB! Wer über die anderen Freiminuten und SMS kommt, muss 4 Cent pro Minute oder SMS bezahlen.

Soweit so gut. Yesss, BOB und auch Drei bieten sehr ähnliche Preise an, die doch mehr Fairness aufweisen, wenn man mal mehr benötigt, als im Tarif enthalten. Abenteuerlich wird der S-Budget Mobile Tarif aber bei den sonstigen Entgelten. Hier wird für so ziemlich alles eine Gebühr verrechnet. Hier ein kleiner Auszug, wofür man nicht alles Geld verlangen kann (erinnert mich an das Mittelalter wenn ein Gewässer zu überqueren war – der Fährmann verdiente sich reich):

  • Änderung Kennwort: 5 Euro
  • Beauskunftung Freieinheiten: 5 Euro
  • Deaktivierung Sprachbox: 5 Euro
  • Entsperrung Serviceportal: 5 Euro
  • Kontoübersicht: 5 Euro
  • Abschaltung MNP-Ansage: 3 Euro
  • Rumumleitung: 20 Euro
  • Gebühr für das Ändern der Zahlungsgewohnheit (auf Kreditkarte, auf Einzug, …): 5 Euro
  • Zahlscheinzuweisung (wenn jemand einen Zahlschein möchte): 20 Euro (die dürften noch immer nicht genug von den VKI Klagen haben)

Das war jetzt nur ein kleiner Auszug aus den möglichen Kosten, wenn man doch den S-Budget Mobile Tarif möchte.

Welche Alternativen gibt es zum S-Budget Mobile Tarif? Hier ein paar Vorschläge:

  • BIGBOB Tarif um 8,80 Euro (1000 Minuten, 1000 SMS) plus 4 Euro für 1 GB plus weitere 4 Euro für jedes weitere GB
  • X-Yesss Tarif um 8,80 Euro (1000 Minuten, 1000 SMS) plus 4 Euro für 1 GB plus weitere 4 Euro für jedes weitere GB
  • 3 SuperSIM Comfort um 7 Euro (1000 Minuten, 100 SMS) plus 100 MB Datenvolumen inkludiert.

Achja… Handy gibts keines beim SPAR bzw. bei S-Budget Mobile. Das bedeutet, dies muss man sich woanders kaufen. Beim Hofer, im Internet (Amazon, Ebay, Geizhals, …) oder sonst wo…

Fazit: Es spricht nicht viel für den Kauf des S-Budget Mobile Tarifs 🙁

Günstige Handytarife in Österreich

Am österreichischen Markt gibt es eine Vielzahl an Handytarifanbieter und somit sollte für jeden etwas dabei sein.

Die derzeit größten Anbieter sind in Österreich:

  • 3  (Drei)
  • Orange
  • T-Mobile
  • A1 (größter Anbieter)

Die noch kleinen Anbieter, die zu A1 bzw. Orange zugehörig sind und sich auf Billigtelefonie mit beschränktem Handyangebot spezialisiert haben sind:

  • Bob
  • yessss

Hier die günstigen Tarife der einzelnen Anbieter im Vergleich:

Günstige Tarife bei Drei

Als erstes nehme ich den Tarifanbieter 3, der Vertrags- und Wertkartentarife anbietet. Dieser bietet eine Vielzahl an Tarifen (Vertrag) beginnend mit einer Grundgebühr von 5 Euro (für Wenigtelefonierer) bis zu einer Grundgebühr von 40 Euro (Vieltelefonierer, also viele Freiminuten und SMS). 3 verwendet hauptsächlich das UMTS-Netzwerk, somit ist Videotelefonieren sehr einfach möglich, jedoch ist die Netzabdeckung in Österreich noch nicht ganz vorhanden. 3 bietet vorallem viele Angebote, wie zB. das Gratistelefonieren in 3 Netze in die Länder Großbritannien, Italien, Irland, Australien, Schweden und Dänemark. Es gibt auch andere Angebote, wie den Wegfall der Aktivierungsgebühr bei Online-Anmeldung oder die Wahl einer gratis Zusatzoption zum Tarif. 3 bietet aber auch Wertkartentarife an, die sogenannten 3ReloadExtreme, zu relativ billigen Preisen. Zusätzlich gibt es noch den 3SuperSimtarif, der keine Bindung vorraussetzt, aber man auch kein Handy zum Vertrag bekommt.

Günstige Tarife bei T-Mobile

Dann gibt es als weiteren noch T-Mobile. Dieser Anbieter hat auch viele Tarife zur Auswahl, obwohl im Vergleich die Preise höher liegen. Man genauso wie bei 3 wählen zwischen Tarifen mit oder ohne Handy. T-Mobile verwendet das GSM und UMTS-Netz und deckt somit ganz Österreich ab. Weiters bietet T-Mobile für Kunden unter dem 27. Lebensjahr spezielle, verbilligte Tarife.

Günstige Tarife bei Orange

Als weiteren Anbieter gibt es Orange. Orange bietet Tarife für jedermann an, beginnend von Tarifen für Jugendliche bis Businesskunden. Bei Orange gibt es auch einen Extratarif für Kunden, die in die Türkei Telefonate führen. Ein großer Vorteil von Orange ist, dass in den meisten Tarifen SMS in EU-Länder gleich viel kosten, wie ins Inland (bei FreiSMS also kostenlos).

Günstige Tarife bei A1

Als letzten großen Handytarifanbieter möchte ich A1 nennen. A1 hat die teuersten Tarife im Vergleich zu den anderen drei Großanbietern. Ein wesentlicher Vorteil von A1 ist die gute Netzabdeckung in ganz Österreich.

Günstige Tarife bei BOB

Zu den kleineren Anbietern gilt Bob. Bob hat sehr billige Tarife zur Auswahl. Vorallem Wertkartentarife sind sehr kostengünstig. Dafür ist Bob nicht für Anrufe außerhalb von ÖSterreich geeignet, da die Roamingpreise sehr hoch sind.

Günstige Tarife bei YESSS

Als allerletzten Anbieter möchte ich yesss vorstellen. Yesss spezialisiert sich hauptsächlich auf Wertkartentarife. Diese sind unter anderem im Discountmarkt Hofer erhältlich.