Nokia Navigationssoftware für welche Länder?

Nokia bietet wie bekannt auch eine kostenlose Navigationssoftware mit an, zumindest für spezielle Handymodelle. In einem vorhergegangenen Artikel haben wir darüber berichtet, worauf zu achten ist, bzw. für welche Handymodelle es die kostenlose Navi-Software von Nokia gibt.

Nokia hat aber nicht für alle Länder eine Lizenz für die kostenlose Navi Software. Für welches Land Nokia im Moment eine Lizenz hat lässt sich aus folgender Liste feststellen:

  • ÄGYPTEN
  • ARGENTINIEN
  • AUSTRALIEN
  • BAHRAIN
  • BELGIEN
  • BOTSWANA
  • BRASILIEN
  • BULGARIEN
  • CHILE
  • CHINA/HONGKONG/MACAU
  • DÄNEMARK
  • DEUTSCHLAND
  • ESTLAND
  • FINNLAND
  • FRANKREICH (MONACO, ANDORRA)
  • GRIECHENLAND
  • GROSSBRITANNIEN
  • INDIEN
  • INDONESIEN
  • IRLAND
  • ITALIEN (VATIKANSTAAT, SAN MARINO)
  • JORDANIEN
  • KANADA
  • KATAR
  • KROATIEN
  • KUWAIT
  • LESOTHO
  • LETTLAND
  • LIECHTENSTEIN
  • LITAUEN
  • LUXEMBURG
  • MALAYSIA
  • MEXIKO
  • NAMIBIA
  • NEUSEELAND
  • NIEDERLANDE
  • NORWEGEN
  • OMAN
  • ÖSTERREICH
  • POLEN
  • PORTUGAL
  • PUERTO RICO
  • RUMÄNIEN
  • RUSSLAND
  • SAUDI-ARABIEN
  • SCHWEDEN
  • SCHWEIZ
  • SINGAPUR
  • SLOWAKEI
  • SLOWENIEN
  • SPANIEN (GIBRALTAR)
  • SÜDAFRIKA
  • SWASILAND
  • TAIWAN
  • THAILAND
  • TSCHECHISCHE REPUBLIK
  • TÜRKEI
  • UNGARN
  • USA
  • VENEZUELA
  • VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

In Europa sind nahezu alle wichtigen Länder abgedeckt und man könnte hier ohne weiteres das kostenlose Nokia Navi verwenden, wenn nicht die mobile Verbindung zum Internet wäre, welche im Ausland sehr teuer werden kann. Denken Sie nur an eine Reise in die Schweiz, als Nicht-EU Land.

Nokia Maps – Kartendaten für welche Länder

Nokia Maps 2.0 ist laut Information von Nokia für folgende Länder vorhanden:

Nokia Maps in Europa:
Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Großbritannien, Frankreich, Georgien, Gibraltar, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Polen, Moldawien, Rumänien, Russische Föderation (Europa), San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Tschechische Republik, Ukraine, Weißrussland, Vatikan
Nokia Maps in Amerika:
Anguilla, Antigua und Barbuda, Argentinien, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermudas, Bolivien, Brasilien, Virgin Island (Brit.), Cayman Islands, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kuba, Dominica, Dominikanische Republik, Ekuador, El Salvador, Falkland-Inseln, Französisch-Guayana, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Martinique, Mexiko, Montserrat, Niederländische Antillen, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Pierre und Miquelon, St. Vincent/Grenadinen, Surinam, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicos-Inseln, USA, Uruguay, Venezuela
Nokia Maps in Asien:
Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, Bahrain, Bangladesh, Bhutan, Brunei Daressalam, China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Iran, Irak, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kasachstan, Katar, Kuwait, Kirgisien, Laos, Libanon, Macao, Malaysia, Mongolei, Myanmar, Nepal, Nordkorea, Oman, Pakistan, Palästina, Philippinen, Südkorea, Russische Föderation, Sri Lanka, Syrien, Taiwan, Tadschikistan, Thailand, Ost-Timor, Turkmenistan, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Zypern
Nokia Maps in Ozeanien:
Australien, Fidschi, Französisch-Polynesien, Kiribati, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Tuvalu
Nokia Maps in Afrika:
Ägypten, Äthiopien, Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Benin, Botswana, Burkina Faso, Burundi, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kap Verde, Komoren, Kongo (Brazzaville), Kongo (Demokratische Republik), Kenia, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mali, Mauretanien, Mauritius, Mayotte, Marokko, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Réunion, Ruanda, St. Helena, São Tomé und Principe, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Swasiland, Tansania (Vereinigte Republik), Togo, Tschad, Tunesien, Uganda, Westsahara, Sambia, Simbabwe, Zentralafrikanische Republik

Gratis Navi (Navigation) bei jedem Nokia Handy

Nokia rüstet sich im Kampf gegen die Android-Handys und dem iPhone und hat vor geraumer Zeit veröffentlicht, dass Nokia auf all ihren Handys eine kostenlose Navigationssoftware mitausliefern wird. Damit kämpft Nokia natürlich auch gegen die Navi-Geräte Hersteller, welche versuchen auch in den Handymarkt zu kommen. Das Angebot des gratis Navis am Handy ist aber nicht auf allen Handys fix dabei, in der Regel nur bei den „teueren“ Modellen.

Nokia hat nun auch bekanntgegeben, dass sie die Nokia Maps mit Ergebnissen aus Qype anreichern werden, damit wird das Kartenmaterial um zahlreiche POI (Point of Interests) angereichert und Usermeinungen zu Gaststätte X, Tankstelle Y werden zudem auch mitgeliefert, eine sehr interessante Kombi!

Was ist in Nokia Maps alles inkludiert? Nach Auskunft der Website ist in Nokia Maps 2.0 folgendes inkludiert:

  • Anzeigen, Navigieren in und Heranzoomen von Kartenausschnitten in der Weltkarte sowie in den Straßenkarten (für mehr als 200 Länder)
  • Satelliten- und Hybrid-Kartenansichten
  • Anzeigen des aktuellen Standorts in der Karte mit Informationen zu interessanten Orten in der Nähe (Points of Interest, POIs)
  • Speichern und Versenden von eigenen bevorzugten Standorten (Meine Orte) und Anzeigen dieser Standorte in der Karte
  • Suchen nach Adressen, POIs (mehr als 15 Millionen Einträge) oder eigenen Orten (Meine Orte)
  • Planen einer Route von A nach B und Simulieren dieser Route in der Karte (Routenplanung)

Was ärgerlich sein kann ist der Umstand, dass das Handy evtl. eine Datenverbindung benötigt und beim Herunterladen von großen Datenmengen können höhere Kosten anfallen. Dazu kommt noch die Verwendung des Nokia Navigationssystems im Ausland. Stellen Sie sich vor, Sie fahren nach Kroatien auf Urlaub. Dann zahlen Sie in Slowenien das EU-Roaming und in Kroatien das noch teuere Landesroaming. Gerade Datendienste sind noch extrem teuer beim Roaming!

Ob Ihr Nokia Handy kompatibel ist mit Nokia Maps 2.0 erfahren Sie auf der Download Seite von Nokia. Dort nach Ihrem Modell suchen und Sie erfahren, ob Sie über die PC Suite das Kartenmaterial herunterladen können.

Anzeigen, Navigieren in und Heranzoomen von Kartenausschnitten in der Weltkarte sowie in den Straßenkarten (für mehr als 200 Länder)Satelliten- und Hybrid-KartenansichtenAnzeigen des aktuellen Standorts in der Karte mit Informationen zu interessanten Orten in der Nähe (Points of Interest, POIs)Speichern und Versenden von eigenen bevorzugten Standorten (Meine Orte) und Anzeigen dieser Standorte in der KarteSuchen nach Adressen, POIs (mehr als 15 Millionen Einträge) oder eigenen Orten (Meine Orte)Planen einer Route von A nach B und Simulieren dieser Route in der Karte (Routenplanung)