SMARTBOB Tarif um 9,90 Euro

BOB hat mit dem SMARTBOB Tarif etwas Neues für die sparsamen Handytelefonierer veröffentlicht. Wohl als Gegenzug zum SPAR s-Budget Tarif kommt BOB nun mit dem SMARTBOB Tarif um 9,90 Euro auf den Markt. Dieser Tarif richtet sich an Telefonierer, welche sowohl

  1. Telefonie
  2. SMS als auch
  3. Daten

nutzen möchten. Denn alle 3 Komponenten sind relativ kostengünstig im Vertrag von SMARTBOB enthalten. Der Tarif kostet pro Monat 9,90 Euro und hier sind folgende Minuten, SMS und Datenvolumen inkludiert:

  • Telefonieminuten: 1.000 Minuten
  • SMS: 1.000 Stück
  • Datenvolumen: 1.000 MB

Wenn mehr Minuten telefoniert werden, mehr SMS versandt werden oder das Datenvolumen überschritten wird, so wird für die Telefonie und für die SMS je 0,04 Euro pro Minute oder SMS verrechnet und beim Datenvolumen kostet jedes angefangte GB je 4 Euro. Das ist ein relativ nettes Entgegenkommen von BOB beim Datenvolumen, denn so können keine horrenden Rechnungen entstehen bei einem Preis von 4 Euro pro GB. Hier ist die Konkurrenz von BOB weitaus unfreundlicher, denn hier kann es schon mal zu GB Kosten von 20 Euro und mehr kommen, wenn das inkludierte Paket überschritten wurde.

Wie auch bei allen anderen BOB-Tarifen gibt es auch hier keine Bindung. Das bedeutet, man kann jederzeit zu einem anderen Tarif oder Mitbewerber wechseln, wenn diese ein interessanteres Angebot haben.

Hofer: Android Handy HTC Desire Z um 249,00 Euro

Hofer bietet ab Montag 29.8.2011 das Android Handy HTC Desire Z um 249,00 Euro an und hat im Paket dabei das Yesss 2000 Start Set. Verglichen zu anderen Anbietern die das HTC Desire Z ebenfalls im Angebot haben, ist der Preis beim Hofer wirklich genial, denn im Normalfall kostet das Desire Z über 300 Euro. Damit spart man sich also rund 50 Euro und bekommt eben das Yesss 2000 Starter Set ebenfalls dazu.

Was ist im Yesss 2000 Starter Set enthalten?

Der Yesss 2000 Tarif ist ein Wertkartentarif mit 2000 Einheiten. Diese 2000 Einheiten bekommt man für 10,00 Euro. Eine Einheit kann wahlweise in

  • 1 Sprachminute
  • 1 SMS
  • 1 Daten MB

verwendet werden. Die 2000 Einheiten sind aber leider nur über 1 Kalendermonat gültig, danach muss das Handy also wieder mit frischen 10 Euro aufgeladen werden.

Das Handy ist aber ein sehr gutes Android Handy, mit aktuell Android 2.2 und kann natürlich alles, was man gerne möchte. Alle Android Apps, Google Maps inklusive Navigationssoftware natürlich und vieles andere mehr. Wer mehr über dieses Handy und über Alternative zum HTC Desire Z haben möchte, der sollte sich den Test über das HTC Desire Z auf Gewinnspiele-Schnäppchen durchlesen.

Drei Comfort Tarif

Der Mobilfunkanbieter „3“ bietet für seine Kunden einen neuen All-Inclusive-Tarif an.

Der Vorteil des neuen Tarif „3 Comfort“ liegt dabei klar auf der Hand. Künftig soll es zu keinen weiteren Mehrkosten durch Datenlimitüberschreitungen kommen, so verspricht der Anbieter und macht den neuen Tarif, durch die hiermit entstehende Kostenkontrolle, auch für Jugendliche attraktiv.

Das Datenvolumen für die Internetnutzung beträgt 100MB. Sind diese 100MB verbraucht, ist ein weiteres Surfen im Internet nicht mehr möglich, somit entstehen keine weiteren Kosten. Wer das World Wide Web trotzdem nutzen möchte, muss einen Mehrkosten Anteil von 5 Euro monatlich zahlen, damit das Limit aufgehoben wird.

Das neue Paket, welches auch für Smartphone möglich ist, kostet 10 Euro monatlich und enthält 1000 Freiminuten in alle Netze. Sind diese verbraucht, ist ein weiteres Telefonieren im Umfang von 1000 Freiminuten im 3 Netz möglich. Weiterhin sind 100 freie SMS in alle Netze sowie das bereits erwähnte Datenvolumen von 100MB enthalten.

Die Mindestvertragslaufzeit für den 3 Comfort Tarif liegt bei 2 Jahren.

Neu ist außerdem die neue Servicepauschale, die bisher fällige Pauschalen ersetzen soll. Ein Mehrkostenanteil von 20 Euro jährlich ersetzt bisherige Kosten, wie zum Beispiel beim Entsperren oder beim Tausch der Simkarte.

iPhone Tarife – welche iPhone Tarife gibt es in Österreich aktuell?

Das iPhone wird natürlich auch in Österreich angeboten. Erster Anbieter dafür war T-Mobile. Der Anbieter hatte sich entschlossen, andere Tarife als in Deutschland anzubieten. Die Tarifauswahl für das iPhone war lediglich auf zwei Tarife beschränkt doch die Leistungen bei diesen beiden Tarifen waren die inkludierten Leistungen. Mittlerweile gibt es natürlich mehr Anbieter auf diesem Gebiet.
Der günstigste Anbieter zur Zeit ist Superphone 2000 mit 1000 Freiminuten und 1000 SMS und einem Datenvolumen von 5 GB. Dabei bietet dieser Anbieter noch viel mehr. Überschreitet man das Datenvolumen von 5 GB, dann wird lediglich die Verbindungsgeschwindigkeit gesenkt und es fallen keine Mehrkosten an.
Solch einen ähnlichen Tarif bietet auch T-Mobile mit ihrem Tarif Hit 2000. Mit der gleichen Anzahl an Freiminuten und Frei-SMS bietet T-Mobile 4 GB Datenvolumen und mit einer 2 Euro höheren Grundgebühr als Superphone 2000.
Wer dagegen viel SMS schreibt und unter 27 Jahren alt ist, für den bietet sich der Tarif Supernet 3000 Young an. Dieser Tarif bietet neben 1000 Minuten auch 2000 MB Datenvolumen und 2000 Frei-SMS.
Auch der Anbieter A1 bietet Tarife für iPhone an. Bei diesem Anbieter fallen allerdings Zusatzkosten bei Überschreitung des Datenvolumens an.

Kleiner Basta Tarif

Der kleine Basta Tarif von Telering ist der ideale Tarif für Menschen die wenig telefonieren, keine oder nur selten SMS versenden und nicht im Internet surfen. Die Vertragsdauer beträgt 24 Monate. In der monatlichen Grundgebühr von 5 Euro sind 300 Freiminuten, in der Taktung 60/60, in alle Netze inkludiert. Hat man dieses Guthaben aufgebraucht, bezahlt man 0,35 Euro österreichweit in alle Netze. Für jede, im Inland, gesendete SMS wird ein Betrag von 0,35 Euro verrechnet. Da kein Datenvolumen im Tarif inkludiert ist, muss man pro verbrauchten MB 1,60 Euro bezahlen. Die Abrechnung erfolgt in 1 kB Blöcken. Momentan beträgt die Aktivierungsgebühr 49,90 Euro, die sich aus 39,90 Euro Aktivierungskosten und 10 Euro SIM-Kosten zusammensetzen. Bestellt man bis 30.6.2011 via Internet den Tarif kleinen Basta, schenkt Telering dem Neukunden einen Web Bonus von 39,90 Euro und bietet das Mobiltelefon NOKIA 7230 zu einem Spezialpreis von 49 Euro an. Entscheidet man sich für diesen Tarif ohne Endgerät und 24 Monaten Mindestvertragsdauer entstehen keine SIM-Kosten und man bekommt eine Gesprächsgutschrift von 50,10 Euro. Dieser Betrag wird auf 24 Monate aufgeteilt und ist nicht auf Dritte übertragbar. Bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung verfällt das Restguthaben.

A1 Smart 3000 Tarif

A1 Smart 3000 ist ein Tarif für Telefonate, der sich ideal für Smartphone eignet. A1 Smart 500 bietet neben 2000 Freiminuten auch 1000 Frei SMS und ein Datenvolumen von 1.000 MB. Der Bereitstellungspreis beträgt einmalig 19,90. Er muss gezahlt werden, damit dem Benutzer der Tarif zur Verfügung gestellt werden kann. Nach dem Bereitstellungspreis fallen monatliche Kosten von 24,90 Euro an. Mit diesem Geld werden unter anderem die Handy Endkosten abbezahlt. Die Flatrate bietet 2000 Freiminuten. Diese unterteilen sich wie folgt: Von den 2000 Freiminuten kann man 1000 Freiminuten in alle Netze telefonieren. Mit den restlichen 1000 Freiminuten kann man zu A1, B.free und zu A1 Mobilbox kostenlos telefonieren. Europaweit gelten keine Freiminuten. Im Tarif sind außerdem 1000 Frei SMS enthalten, die man zu den Anbietern aller Netze senden kann. Im Tarif ist ein Datenvolumen von 1000 MB enthalten, das kostenlos genutzt werden kann. Sollten alle Frei Minuten und alle Frei SMS verbraucht sein, so kostet jeder Anruf zu A1, sowie den anderen Netzen 0,29 Euro. Der Preis für SMS und 1 MB entspricht außerdem den Kosten von 29 Cent. Hinter dem Vertrag verbirgt sich auch eine Sim Pauschale. Sie beträgt im Jahr 19,90 Euro. Weitere Tarifinformationen zu und von A1 findet man im Internet.

A1 Smart 500 Tarif

Die A1 Smart 500 stellt einen Sprach Tarif für alle Handys und Smartphone in Österreich dar. Wenn man eine A1 Smart 500 Flatrate haben möchte, bietet einem diese viele Vorteile: Nach Abschluss des Vertrages hat man 500 Frei Minuten, mit denen man kostenlos in alle Netze telefonieren kann. Man kann unlimitiert zu A1 und B.free Kunden telefonieren und kommunizieren. Neben diesen Vorteilen kann man auch in der Besten österreichischen Netzqualität telefonieren. Das heißt, man hat sehr wenige bis keine Sprachstörungen bei der Übertragung und man hat fast überall Empfang. Die Freiminuten gelten nur in österreichische Netze. Freiminuten für das Ausland und das EU Ausland existieren bei diesem Vertrag nicht. Das Grundgeld beträgt einmalig 9,90 Euro. Monatlich kostet der Vertrag 12,90 Euro. Wie schon erwähnt hat man 500 Freiminuten mit denen man kostenlos in alle Netzt telefonieren kann. Wenn die Freiminuten verbraucht sind, kosten Anrufe und SMS in alle Netze 0,29 Euro. Eine jährliche SIM Pauschale besteht auch. Sie beträgt jährlich 19,90 Euro. Zu diesem und weiteren A1 Verträgen werden auch immer die neusten Handys angeboten. Welche Handys genau, und zu welchem Preis angeboten werden, erfährt man im Internet auf der A1 Seite. Dort findet man auch weitere Tarifinformationen und weitere nützliche Informationen zum A1 Smart 500.

YESSS 2000 Tarif

YESSS hat mit „YESSS! 2000“ einen neuen Tarif vorgestellt und will damit wieder mehr Kunden ködern. Mit dem YESSS 2000 Tarif bekommt man 2.000 Einheiten zur freien Verfügung. Jede Einheit ist

  • 1 Sprachminute
  • 1 SMS
  • 1 MB Datentransfer

und kann daher flexibel eingelöst werden. Die Kosten für den neuen Tarif liegen bei pauschalen 10,00 Euro pro 30 Tage. Mit diesen 2000 Einheiten kann man also z. B. 600 Minuten telefonieren, 300 SMS schreiben und 1.100 MB versurfen. Wie es bei YESSS üblich ist, bekommt man kein Handy automatisch dazu. Wer also ein Handy kaufen möchte, der sollte sich das Handy selbst organisieren, oder eines von YESSS dazunehmen, dieses wird aber NICHT subventioniert, wie es bei Orange, Drei & Co sonst der Fall ist.

Gültig sind die 2000 Einheiten beim YESSS 2000 Tarif jeweils 30 Tage, danach verfällt das Einheiben-Guthaben.

A1 Smart 4500 Tarif

Smartphones haben den Markt der Mobiltelefone inzwischen erobert. Nicht nur die Anschaffung eines Smartphones kann sehr kostspielig sein, auch die monatlichen Kosten für Telefon, SMS und Internet müssen wohl bedacht sein.

Einen nicht so günstigen Tarif bietet A1 mit dem A1 Smart 4500 Tarif an, dafür gibt es ein „gutes“ Netz. Der Anbieter des Netzes A1 wurde bereits als Testsieger ausgezeichnet. Speziell für Smartphones wird der Tarif A1 Smart 4500 angeboten, zum telefonieren, SMSen und surfen. Das Angebot beinhaltet insgesamt 3.000 Minuten, davon können 1.500 Freiminuten nur zu den Netzen von A1 und B.FREE eingelöst werden, mit der anderen Hälfte der Freiminuten können Anbieter aller Netze angerufen werden. Sind die Freiminuten abtelefoniert werden 0,29€ für das Telefonieren in das deutsche Festnetz, zu A1 und in andere Mobilfunknetze verlangt. Auch SMS und MB kosten danach 0,29€. Innerhalb der EU gibt es keine Freiminuten, das Angebot bezieht sich lediglich auf Österreich. Ebenfalls zu dem Angebot zählen 1.500 SMS und 1.500 MB Datenvolumen. Im Falle einer Erstanmeldung bei dem Anbieter A1, werden nur 29,90 € monatlich fällig, denselben Betrag kann man über den Online Bonus buchen. Außerhalb dieses Aktionspreises muss ein reguläres Grundentgelt von monatlich 34,90€ entrichtet werden. Zusätzlich können Kunden bei Abschluss dieses Vertrags auch Touchphones ab 0€ erwerben, wie zum Beispiel das Sony Ericsson X10 mini, HTC 7 Trophy oder das Nokia 5230.
Im Internet findet man unter a1.net findet weitere Informationen zu speziellen Smart Tarifen, aber auch zu anderen Tarifen für Mobiltelefone.

Tarif „Hallo Deutschland“ von Orange

Orange bietet speziell für die Deutschen in Österreich einen eigenen Tarif an. Wenn das Heimweh wieder mal zu groß wird, mussten bisher Deutsche bzw. auch Österreicher die öfters nach Deutschland telefonieren, tief in die Tasche greifen – das will Orange verhindern, bzw. vorab mal in die Tasche greifen.

Der Tarif „Hallo Deutschland“ bietet für monatliche 25,00 Euro Freiminuten in der Höhe von 1.000 Einheiten. Darin sind alle Gespräche nach Österreich und Deutschland inkludiert sowie auch aus Deutschland nach Österreich und innerhalb Deutschlands. Zusätzlich gibt es noch 100 Frei-SMS dazu. Im Tarif „Hallo Deutschland“ ist dafür kein Datentarif-Paket enthalten – wer also in Deutschland über das mobile Netz surft, der muss auch weiterhin ordentlich bezahlen für diese mobile Nutzung.